Prepared for the worst
If you put your hand through my chest, there's just a hole - pretty funny, huh?

@ R:
Ooh, ich erwarte irgendwie immer den Tag X, an dem man sich des unterdrückten Leides bewusst wird, nur um die verschwendete Zeit zu bereuen. Aber ich schätze, das Ausbleiben der Trauer um die Großmutter hatte so ihren Sinn. Vermutlich hätte ich nicht die Berechtigung, da weiter herumzubohren.

Eigentlicher Eintrag.
Nach einer recht seicht wahrgenommen Woche bin ich nun wieder in meiner Realität zurück. Ich bin mit zwei Erkenntnissen zurückgekommen:
Ich werde kein Karate machen.
Manchmal bin ich zu realistisch - was andere als Pessimismus wahrnehmen.
Naja, bei Karate liegt es wohl daran, dass ich... keine Ahnung, ich habe eigentlich keinen wirklichen Grund, für mich war es die gesamte Zeit klar, dass ich das fortführen würde. Dies infrage zu stellen, kam mir eigentlich nicht in den Sinn. Am Mittwoch wurde uns dann gesagt, dass man durch Hingehen zum Training ab Montag sich anmeldet, wenn nicht, dann nicht. Freitag Nacht tat sich hinten in meinem Kopf überhaupt erst die Frage auf: "Willst Du das wirklich?" Ich kam zu dem Entschluss: Nein. Irgendwie nicht.
Vielleicht liegt es an der (für mich) zu familiären Atmosphäre, daran, dass ich zu faul bin oder zu schlecht wäre [wobei so was zu Beginn normal ist, ist mir schon klar] oder keine Ahnung was. Ich gönne mir in diesem Fall einmal den Luxus der Irrationalität, den ich insoweit ausreize, dass ich keine Ursachenforschung - wie gewöhnlich - betreiben werden.
Zu meinem Realismus gibt es nicht viel zu sagen, selbst wenn ich etwas ändern wollte, wäre es nur innerlich, wodurch nichts von einer Veränderung (gegen die ich mich im übrigen wären würde) nach außen gelangen würde, sprich sie wäre vollkommen nutzlos - mein Verhalten wäre gleich, und es würde niemanden interessieren.
Nh. Da ist er schon wieder, der durch Erfahrung ausgemerzte Optimismus.
Und ich habe die Woche die Zahnklammer rausbekommen. Gelächelt habe ich viel mehr, auch wenn das genauso "ehrlich" war wie meine ach so gute Laune.

Gewicht: /

Morgens: /
Mittags: 2 Mars, massig "Riesen"
Abends: etwas Joghurt-Schokolade
Wie unschwer zu erkennen, habe ich heute Schoko-Diät gehalten. Wiegen konnte ich mich weder heute noch die Tage, da meine Schwester bei mir im Zimmer übernachtet hat.

MfG,
~Hypnôse
3.3.08 00:16


 [eine Seite weiter]


DesignPicture
Gratis bloggen bei
myblog.de